Kryptoparty der Piraten

Die Enthüllungen von Edward Snowden über die Internetüberwachung der Geheimdienste haben eine gesellschaftliche Diskussion über die Arbeit der Geheimdienste angestoßen. Darüber hinaus zeigen Statistikencryptoflyer2 der Anbieter für Verschlüsselungssoftware, dass ihre Produkte seitdem stärker nachgefragt werden. Dies lässt folgern, dass viele Bürger nicht damit einverstanden sind sich ausspähen zu lassen.
Die Piraten Ansbach werden in einer Veranstaltung zeigen, wie man sich gegen Überwachung wehren kann. Tobias Rudert, Landtagskandidat der Piraten, wird einen Vortrag über Verschlüsselung und Datenschutz halten. Dabei wird es auch eine praktische Einführung in Email-, Chat- und Festplattenverschlüsselung, sowie Anonymisierungsmethoden geben.
Anschließend möchten die Piraten, mit den Gästen, über die geheimdienstliche Überwachung durch PRISM, TEMPORA und xKeyscore diskutieren. In der Diskussion soll es auch darum gehen, wie sich politisch die Überwachung der Bürger und Unternehmen verhindern, und die persönliche Freiheit des einzelnen sichern lässt.
Dazu laden die Piraten Ansbach am Donnerstag, den 5.9.2013 um 19:30 Uhr, ins Cafe Pepe, in Ansbach, Uzstraße 26, alle Interessierten zu einer Kryptoparty ein.

Weitere Informationen

Archive