Zukünftige Landtagsfraktion der bayerischen Piraten stellte sich vor

Am Rande des Bundesparteitages haben die bayerischen Piraten erfolgreich ihren Landtagswahlkampf gestartet – mit der Vorstellung der Landtags-Spitzenkandidaten, des bayerischen Wahlprogramms und der Plakatkampagne. Diese wurde nicht, wie bei anderen Parteien, von einer Werbeagentur gestaltet, sondern von der Basis. Alle bayerischen Mitglieder waren aufgerufen, Slogans und Bildvorschläge einzureichen, und diese online abzustimmen.

“Wir haben uns vorgenommen, mit unserem Wahlkampf die etablierten Parteien vor uns herzutreiben. Als einzige wirklich progressive Partei in Bayern werden wir nicht nur die Premiumopposition im Landtag sein. Wir sind vielmehr die Einzigen, die in der bayerischen Parteienlandschaft den Namen Opposition verdient haben”, sagt Benjamin Stöcker, oberfränkischer Spitzenkandidat für den Landtag.

Auch Christina Grandrath, mittelfränkische Listenzweite für den Landtag, freut sich auf den Wahlkampf: “Unser Wahlprogramm mit den Säulen Transparenz, Bildung, Datenschutz und und klaren, mutigen Zielen in der Drogenpolitik sowie die Trennung von Staat und Kirche, ist eine gute Grundlage, um den anderen Parteien im Wahlkampf eine volle Breitseite zu verpassen.”

Kandidatenvorstellung_web

Bildquelle: CC-BY. Fotograf: Tobias M. Eckrich.
1. Reihe (v. l. n. r.): Anna Lang, Benedikt Pirk, Emanuel Kotzian, Dominik Kegel, Benjamin Stöcker
2. Reihe (v. l. n. r.): Martin Krauß, Florian Deissenrieder, Thomas Wagner, Christina Grandrath, Jürgen Neuwirth

Kurzportrait der Kandidaten in Pressemappe

Dies ist eine Pressemitteilung des Landesverbandes Bayern. Bei Rückfragen gibt der Pressesprecher des Landesverbandes gerne Auskunft.


Weitere Informationen

Termine / Triff uns:

Es gibt keine bevorstehenden Veranstaltungen.

Archive